Mobilität im Fokus

By April 16, 2020Unkategorisiert

Mobilität im Fokus

Manche Dinge brauchen eine ausführliche Beschreibung um den tatsächlichen Sinn hinter ihnen zu verstehen. Als ich das erste Mal von der Idee hinter der Freestyle Xtender Rute gehört habe, war ein Kopfschütteln die einzige Reaktion, die ich herausbrachte. Die Vorstellung, nach 15 Jahren, mal wieder eine Teleskoprute in die Hand zu nehmen war komplett unvorstellbar für mich und so vergas ich die Rute auch schnell wieder.

Ein paar Monate später begann hingegen die Planung für eine Tour nach Spanien zum Angeln auf Schwarzbarsch und die große Frage stellte sich, welche Rute ich mitnehmen kann. Klassische Reiseruten haben durch die häufige Teilung oft das gleiche Problem wie eine Teleskoprute. Durch die Unterbrechung des Blanks verliert die Rute viel an ihrer natürlichen Aktion und feine Bisse werden schlechter an die Hand weitergegeben. Daher bestellte ich mir dann doch das 7-24gr Modell in 2,10m der Xtender. Eine Entscheidung die ich kein bisschen bereut habe.

Im Grunde genommen ist die Rute nämlich nur an zwei Stellen geteilt. Einmal direkt über dem Griff für den teleskopierbaren Teil und einmal auf ca 2/3 der gesamten Länge. Damit behält die Rute die gleiche Sensibilität und Aktion wie eine zweigeteilte Rute jedoch mit der Kompaktheit einer Reiserute. Das macht die Rute zu einem absolut genialen Begleiter für Reisen aber auch für die Stadt.

Einfach im Koffer kam sie direkt mit nach Spanien, wo ich sie problemlos mit 14gr Bulletbleien, Skirted Jigs und großen Krebsen gefischt habe. Jeden kleinen Stein konnte ich an der Rute fühlen und so dauerte es nicht lange, bis auch der erste Schwarzbarsch die Xtender zum verneigen brachte. Souverän powerte die Rute den Fisch aus und ich konnte meinen ersten Bass in der Hand halten.

Auch jetzt in der Stadt nehme ich die Rute gerne und oft mit ans Wasser. Besonders in der Bahn wird eine lange Rute schnell zu einem Hindernis, während die Xtender einfach am Rucksack befestigt wird oder zwischen die Beine geklemmt werden kann. Absolut problemlos und das ganz ohne die Rute oder die Wut der Mitreisenden zu riskieren.

Die Xtender gehört zu den größten Überraschungen die ich in meiner Zeit bei Freestyle bisher erlebt habe. Am Anfang war ich kein großer Freund der Idee, doch als ich sie tatsächlich benutzt habe, konnte sie mich restlos überzeugen. Es ist kein Wunder, weshalb immer mehr Freunde von mir diese Rute in ihrer Sammlung haben.

Ich wünsche euch eine gute Gesundheit und weiterhin ein dickes Petri

Florian